Kanzlei C. Fischer-Wehe & Th. Spönemann

Anwaltskanzlei
C. Fischer-Wehe & Th. Spönemann


Fachanwältinnen für Familienrecht
Mediation

 

§ Mediation

 

Was ist Meditation?    • Vorteile     Ablauf

Unsere Kanzlei bietet zusätzlich im Rahmen der außergerichtlichen Konfliktbewältigung die Mediation im Bereich des Familien- und Erbrechts durch Frau Rechtsanwältin Theresia Spönemann an.

 

Frau Rechtsanwältin Spönemann ist seit 30 Jahren zur Rechtsanwaltschaft zugelassen und ist seit 16 Jahren Fachanwältin für Familienrecht.


Was ist Mediation? 

Mediation ist ein Verfahren zur freiwilligen, außergerichtlichen Streitbeilegung mit Hilfe eines neutralen Dritten, des Mediators. Mit seiner Unterstützung erarbeiten die Parteien selbständig und eigenverantwortlich für beide Seiten akzeptable Lösungen. Der Mediator hat dabei, anders als ein Richter, keine Entscheidungs- oder Zwangsgewalt.

Vorteile der Mediation

Mediation kann eine effektive und kostengünstige Alternative oder Ergänzung zur staatlichen Gerichtsbarkeit sein, denn sie ist:

  • schnell
    Mediationsverfahren kennen keine zweite Instanz und können oft ohne umfangreichen Schriftverkehr mit einem Vergleich beendet werden.
     

  • kostengünstig
    Bei höheren Streitwerten ist Mediation erheblich günstiger als Gerichtsverfahren über mehrere Instanzen. Das unbürokratische Verfahren spart Zeit und damit Geld.
     

  • berücksichtigt familiäre Beziehungen
    Die einvernehmliche Streitbeilegung bietet auch nach der Trennung und Scheidung der Parteien sowie in familiären Erbrechtsstreitigkeiten die Möglichkeit der fortbestehenden Kommunikation. Eine „Frontenverhärtung“ wird vermieden.
     

nach oben

Ablauf der Mediation

  • Eröffnungsphase
    Der Mediator erklärt den Parteien den Ablauf der Mediation und legt mit ihnen Verhaltensregeln für das weitere Verfahren fest. Daraufhin schließen die Parteien mit dem Mediator einen Mediationsvertrag.
     

  • Darstellen des Konflikts
    Jede Partei schildert den Streit aus ihrer Sicht. Die verschiedenen Ansichten, Wertungen und Hintergründe des Konflikts werden herausgearbeitet und Gemeinsamkeiten festgehalten.
     

  • Bearbeiten der Konfliktpunkte
    Die Parteien versuchen, die Sicht des Anderen zu verstehen und die dahinter liegenden Ziele und Interessen zu erkennen.
     

  • Erarbeiten von Lösungsmöglichkeiten
    Die Parteien erarbeiten eigenverantwortlich, mit Unterstützung des Mediators, verschiedene Lösungsmöglichkeiten und prüfen, inwieweit diese mit ihren Interessen und Zielen übereinstimmen. Danach wählen sie die für beide beste Lösung aus.
     

  • Festhalten der Lösung
    Die Parteien protokollieren die gefundene Lösung und halten sie vertraglich fest. Sie können den Vertrag zuvor durch ihren Anwalt prüfen lassen

nach oben

 

 

« zurück

 

§ Kanzleiprofil  § Anwälte  § Kooperation  § Adresse  
§
Wegbeschreibung


Deutscher Anwalt Verein   Deutsche Anwaltakademie    Fenster schließen